SACHVERSTÄNDIGENTÄTIGKEIT

Sachverständigentätigkeit

  • Forensisch-psychiatrische Sachverständigentätigkeit mit Schwerpunkt Schuldfähigkeit, Kriminaltherapie und Kriminalprognose/Risk- Assessment, Beurteilung von Lockerungen, Kriminalprognosen bei Entlassung aus (lebenslanger) Haft oder bei Sicherungsverwahrung (vgl. §§ 63, 64, 66 StGB, §§ 56, 57, 68 StGB, §§ 453, 463 StPO, §§ 11, 13, 109 StVollzG, § 5 JGG)
  • Sachverständigentätigkeit im Rahmen der Klärung von Fehlzuweisungen in die Forensische Psychiatrie
  • Sachverständige Drittmeinung
  • Methodenkritische Gutachten

Schwerpunktgebiete

  • Sexuelle Gewaltstraftaten und Tötungsdelikte (sexualisierte Gewalt, paraphil motivierte Delikte)
  • schwere Gewaltstraftaten und Tötungsdelikte, u.a. im sozialen Nahraum
  • schwere Gewaltstraftaten und Tötungsdelikte, u.a. Amok, extremistisch motivierte Gewalt
  • Gewaltstraftaten und Tötungsdelikte bei schweren psychischen Erkrankungen und Verdacht auf schwere Persönlichkeitsstörungen

Beauftragung durch:

  • Staatsanwaltschaften
  • Gerichte
  • Justizvollzugsanstalten und Sozialtherapeutische Anstalten
  • Kliniken der Forensischen Psychiatrie